7. BlauOrange

Idee

Erste Layoutversuche

Wir machen viele Blöcke mit einem zweifarbigen Muster (blau - orange) und versuchen dann, daraus einen Quilt zu machen.

Das Muster näht man aus 4 gleiche Dreiecksquadraten, die man mit einer der “schnellen Dreiecke”-Methoden sehr einfach bekommt.

Die Größe des Grundblocks ist 12 x 12 cm plus Nahtzugabe.

Dies ist der erste Versuch eines Entwurfs. Wir hatten erst einige Blöcke fertiggestellt.

Am Ufotag 2014

Ufotag 2014

Am Ufotag 2014

Von diesem Versuch waren wir nicht besonders überzeugt.

Am Ufotag 2014

Das hat uns auch nicht recht gefallen.

Aktueller Stand

randloses Top ist fertig

Endlich ist das Top zusammengenäht. Jetzt machen wir uns Gedanken zum Rand. Ein ziemlich dunkles Blau ist unser Favorit.

Wahrscheinlich wird es der klassische Rand aus (von innen nach außen) breites Einfarbig - buntes Band - schmales Einfarbig. Das bunte Band könnte aus den Resten der Blöcke entstehen. Dazu näht man die Stoffreste zusammen und schneidet bunte Streifen daraus. Diese Methode wendet Karin sehr gerne an.

Wenn wir als Rückseitenstoff ein passendes Orange wählen, würde das die Abschlussfarbe werden.

Der Rand soll auch noch aufgelockert werden. Dazu hatten wir zwei Ideen: An der langen Seite könnte ein verkleinerter (und gedrehter) Chevron-Block herauspurzeln. An der kuzen Seite könnten einzelne Zacken in den Rand ragen.

Quiltgedanken

Auch zum Quilten haben wir uns schon Gedanken gemacht. Neben der Naht kann man in der Mitte schlecht Quilten. In der Naht geht auf jeden Fall. Wir sind uns einig, dass wir die Zacken betonen wollen.